Schwindt CAD/CAM-Technologie – Auf Augenhöhe mit den Kunden

Oft steht der Einsatz der Softwarelösungen von Dassault Systèmes in großen Unternehmen im Mittelpunkt des Interesses, Automobil- und Flugzeughersteller nutzen die Möglichkeiten der 3DEXPERIENCE, um ihre komplexen Produkte zu entwickeln und zu verwalten. Doch auch kleine und mittlere Unternehmen setzen auf die Produkte des französischen Herstellers. Und ebenso finden sich unter den Partnern von Dassault Systèmes neben großen Softwarehäusern mittelständische familiengeführte Unternehmen, ein gutes Beispiel dafür ist Schwindt CAD/CAM-Technologie. Der Coburger Dienstleister begegnet seinen Kunden damit oft auch in Bezug auf Firmengröße und -philosophie auf Augenhöhe.

Schwindt_Seidler_lowres„Wir sind selbst ein Familienunternehmen“, sagt Ralf Seidler, geschäftsführender Gesellschafter von Schwindt, „deshalb verstehen wir unsere Kunden besonders gut. Wir sind ein junges Team mit einer fast 50-prozentigen Frauenquote – 18 männliche und 16 weibliche Mitarbeiter arbeiten bei uns zusammen. So sind wir schon von der Struktur und der Firmenphilosophie her auf Augenhöhe mit unseren Kunden.“

Das Coburger Systemhaus wurde im Jahr 1990 als Beratungsunternehmen gegründet und beschäftigt heute 34 Mitarbeiter an 8 Standorten. Da die Mitarbeiter oft langjährige Erfahrung mitbringen, können auf den jeweiligen Bedarf des Kunden zugeschnittene Komplettlösungen angeboten werden. Das Know-how umfasst alle wesentlichen Anwendungen in CATIA und PLM-Datenmanagement. Leistungsfähiges Equipment, Schulungszentren, Kundenlabore, ein PLM-Competence-Center und Erreichbarkeit rund um die Uhr runden das Firmenprofil ab.

Seit dem Jahr 1995 ist Schwindt Partner der IBM, die damals noch die Dassault-Softwareprodukte vertrieb. 2000 folgte die Zertifizierung zum Advanced beziehungsweise Certified Partner für CATIA und ENOVIA SmarTeam, 2007 zum Value-Added Reseller (VAR) von Dassault Systèmes mit CATIA V5 und ENOVIA SmarTeam und 2009 baute Schwindt die “Full V6”-Kompetenz für die Produktlinien CATIA, ENOVIA, DELMIA, SIMULIA und 3DVIA auf. Auch in anderen Bereichen wie EXALEAD oder ICEM Surf hat Schwindt breite Erfahrung. Aktuell betreut Schwindt etwa 600 Kunden mit fast 6.200 CAD-Arbeitsplätzen und über16.000 Modulen.

Um PLM-Einführungen einfacher, schneller und planbarer zu machen, entwickelte Schwindt das Einführungskonzept „SmarTeam on Demand“, das inzwischen bei etwa dreißig Kunden im Einsatz ist. Für die 3DEXPERIENCE baute das Systemhaus ein weiteres Einführungskonzept namens „3DEXPERIENCE on Demand“ auf, das auch schon bei ersten Kunden dem Praxistest unterzogen wird. Ganz aktuell wurde der VAR-Vertrag in einen Distributor-Vertrag überführt. Dadurch ist Schwindt nun zusätzlich in der Lage, die 3DEXPERIENCE als “on the cloud”-Lösung anzubieten.
Schwindt_1
Unkomplizierte, aber kompetente Unterstützung von mittelständischen Unternehmen – das ist die Kernkompetenz bei Schwindt – und das Unternehmen lebt diesen Anspruch auch selbst, das zeigt sich in der jungen Mannschaft – Durchschnittsalter 44 Jahre – und dem hohen Frauenanteil, der übrigens auch auf Führungsebene fast 40 Prozent beträgt.

Herzlichen Dank an Herrn Seidler für das Gespräch!

Die Blogposts stammen von verschiedenen Mitgliedern unseres Teams. Je nach Fachgebiet schreiben wir über Innovation, Produkte, Trends und Einblicke